Geschichte

Saison 2013/2014

Die Saison 2013/14 gestaltete sich als schwierige Saison für das Herren und Damen 1. Nach dem Abstieg aus der 1. Liga (Herren) und SPL2 (Damen) war man in der unteren Liga das gejagte Team. Die Eingewöhnung an die neue Liga brauchte einige Zeit. So mussten beide Teams zu Beginn der Saison überraschende Niederlagen in Kauf nehmen. Gegen Mitte Saison rappelte man sich aber wieder auf und das Herren 1 konnte eine eindrückliche Bilanz von 11 Siegen in Folge realisieren. Erst am letzten Spieltag musste man sich wieder dem HC Kriens geschlagen geben und landete hinter BSV Sursee und Borba Luzern auf dem 3. Schlussrang. Das Damen 1 belegte schlussendlich Rang 7.

Ebenfalls eine harte Saison gab es für das Herren 2. Das Team konnte erst am letzten Spieltag  mit einem 34:33 Sieg den Ligaerhalt in der 3. Liga sicher stellen. Das Damen 2 holte sich in der 2. Liga den 7. Platz.

Das IHV Cup FinalFour fand ebenfalls in Malters statt, leider ohne Malterser Vertetung. Sowohl das Damen 2 wie das Herren 1 musste sich unterklassigen Mannschaften geschlagen geben. Den Cupsieg sicherte sich Borba Luzern bei den Herren und Handball Emmen bei den Damen.

An der jährlichen GV wurde ein sehr gutes Jahresergebnis präsentiert.