D1 | An Spannung hat es sicher nicht gefehlt...

Motiviert und bereit, weitere 2 Punkte auf das Konto gutzuschreiben, starteten die Malterserinnen das Spiel gegen SG Muotathal/Mythen-Shooters. Sie wussten, es würde ein harter Match werden. Kampfgeist war deshalb besonders gefragt.
Bereits in der ersten Minute kriegten die Mannschaften die Härte sowie den Kampfgeist zu spüren. Deshalb blieben die ersten 30 Spielminuten auch eher ausgeglichen. Keine Mannschaft konnte mit mehr als 2 Toren davonziehen. Die wenigen Tore, die trotzdem noch erzielt wurden, sprechen für den Kampf in der Verteidigung, sowie Topleistungen der Torhüter auf beiden Seiten. Zur Pause stand es 9:8 für SG Muotathal/Mythen-Shooters.

Auch nach der Pause ging es sehr ausgeglichen weiter, so dass dem Publikum in Muotathal ein spannendes Spiel geboten werden konnte. Beide Mannschaften wollten 2 Punkte auf ihr Konto gutschreiben können. SG Muotathal/Mythen-Shooters ging bis zur letzten Spielminute in Führung, doch Laura La Scalea konnte in den letzten fünf Sekunden das Ausgleichstor mit einem hervorragenden Gegenstossspiel erzielen. Zum Schlusspfiff stand es 15:15. Die 2 Punkte mussten aufgeteilt werden.

Die Malterserinnen freuen sich nun auf das Spitzenkampfspiel am kommenden Samstag 26.09. gegen Emmen. Sie spielen zu Hause in der Oberei Halle und freuen sich auf lautstarke Unterstützung vom Publikum. Anpfiff: 19:00 Uhr.
Hopp HCM!

H1 | Ernüchternder 2. Auftritt vom H1

Nach der guten Leistung zum Saisonstart im Aargau ging es für das Herren 1 dieses Wochenende weiter gegen die SG Horgen/Wädenswil. Neben den Zürchern sah man sich im Vorfeld dieses Spiels, rückblickend auf die Leistungen der vergangenen Saison, ebenbürtig. Entsprechend motiviert reiste das Herren 1 mit dem Vereinsbus an die Pfnüselküste.

D1 | Mit Kampfgeist ins zweite Spiel

Nach einer zweiwöchigen Matchpause, freut sich das Damen 1 des HC Malters nun auf das Spiel am kommenden Samstag. SG Muotathal-Mythen Shooters ist bereits ein bekannter Gegner aus der vorletzten Saison. Die Punkte werden sicher hart umkämpft sein. Nun heisst es am letzten Match anknüpfen, Kampfgeist zeigen und natürlich gewinnen.
Das Spiel startet um 20:30 Uhr in Moutathal. Wir freuen uns auf lautstarke Unterstützung am Spielfeldrand oder zumindest ein eifriges Mitfiebern im Live-Ticker. ;)

H1 | Viel Aufwand – kein Ertrag – oder doch?

Nach einer langen (Handball)-Pause startete das Team von Thomas Lustenberger in die neue Saison 20/21. Um es bereits vorab zu nehmen, leider mit einer Niederlage.

Die abgebrochene Saison war für unser Team Fluch und Segen zugleich. Zum einen waren wir enttäuscht, dass wir die Saison nicht ausspielen konnten und zum anderen kam der Abbruch genau zum richtigen Moment. Die «Bobos» und «Wewelis» haben aufgrund des dünn gesäten Kaders stark zugenommen. Nach Abbruch der Saison stand die Rekonvaleszenz im Vordergrund. Die aufgedrückte Pause dauerte doch länger an, als uns lieb war. Die Euphorie des Trainers, eine gründliche sowie saubere Vorbereitung in Angriff zu nehmen, wurde jedoch durch die Auflagen des Bundes leider die Emme runtergespült. So übten wir uns mit Geduld bis es dann im Juni wieder los gehen konnte. Aber wie! Als es hiess, wir dürfen zurück in die Halle wurden wir erneut vor eine grosse Herausforderung gestellt. Denn mit lediglich 5 Personen in einem Hallendrittel, ein qualitativ gutes Training zu organisieren, war nicht ganz ohne und wäre das nicht genug gewesen, wurden wir darüber informiert, dass die «Ei-Halle» dringend ein neues Dach benötigt. Der Sicherheit wegen mussten wir die Halle erneut räumen, sodass wie im Zirkus Fangnetze für die Trapezkünstler, pardon Dachdecker aufgebaut werden konnten. Und was hiess das für uns?

D2 | die zwei Punkte aus Horw mitgenommen

Die zweite Hälfte sorgte schliesslich für ein deutliches Resultat: Souverän schlägt die SG Malters/Emmen den TV Horw mit 24:13. Wir haben Lust auf mehr!

Endlich wieder die Spielsirene im Ohr und den Handball in den Händen! Und dazu noch etwas Klebriges an den Händen – und es handelte sich nicht um Harz?! Wir können nur spekulieren, ob sich in Horw vielleicht ein kratzbürstiger Hauswart oder eine zornige Lehrerin findet, denen die klebrigen Überreste auf Hallenboden und Gerätschaften tüchtig auf den Senkel geht. Oder ob der TV Horw viel Lust auf Innovation hat. Wie auch immer: In der Horwerhalle spielt man und frau ohne Harz, aber mit neuartigem Haftmittel an den Händen, das am Boden aber keine Spuren hinterlassen soll. Etwas ungewohnt war’s, und stellte uns neben dem Platz vor einige knifflige Fragen (Wie kann ich nun meine Haare nochmal richten?). Aber auf dem Spielfeld kamen wir ganz gut damit zurecht.

D1 | Saisonstart geglückt

Motiviert, gespannt und voller Energie startete das Damen 1 vom HC Malters in das erste Spiel der Saison auswärts gegen den HC Kriens. Dieses Derby versprach Spannung, da beide Teams die ersten Punkte auf das eigene Konto gutschreiben wollten.

So verwunderte es nicht, dass das Spiel ausgeglichen begann und um jeden Ball gekämpft wurde. Kein Team konnte sich entscheidend absetzen. Erst in der 29 Minute konnten die Malterserinnen erstmal einen 3 Tore Vorsprung herausspielen, welcher direkt im nächsten Angriff wieder verkürzt wurde. Nach 30 Minuten stand es 8:10 zu Gunsten vom HC Malters.

Die Pausenansprache der Coaches zeigte seine Wirkung und die Malterserinnen starteten gut in die zweite Hälfte. Nach paar wenigen Minuten vergrösserte sich den Vorsprung auf 8:14. Die Verteidigung kämpfe, war sehr aktiv auf den Beinen und gestützt von unserer starken Torhüterin konnte die Tordifferenz Schritt für Schritt ausgebaut werden. Dank einer soliden Teamleistung konnten die ersten zwei Punkte, mit einem 15:22 Sieg nach Hause genommen werden.

Vielen Dank an unsere Fans für die tolle Unterstützung in Kriens. Weiter geht es in zwei Wochen am Samstag, 19.09. auswärts gegen die SG Muotathal/Mythen-Shooters.

D1 | Zu wenig genutzte Chancen

Wir starteten gut ins erste Spiel der Saison mit viel Tempo, Druck und Toren. Leider liessen wir danach etwas nach, sodass es Ende 1. Halbzeit 13:11 für Thun stand. Der Start in die 2. Halbzeit verlief schlecht, wir schafften es nicht das Resultat zu drehen. Es war ein hart umkämpftes Spiel mit viel 2 Minuten Strafen für die Thunerinnen, was wir leider nicht ausnutzen konnten. Wir spielten zwar schöne Chancen heraus, scheiterten aber zu oft am Goalie. Wir kämpften bis zum Ende, leider hiess es beim Schlusspfiff aber 24:20 für Thun und somit das frühe Cupende für Malters.

Nächste Woche starten wir in die Meisterschaft mit einem Auswärtsspiel gegen den HC Kriens. Anpfiff ist um 17:00 in der Meiersmatt. Wir hoffen auf viele Fans von Malters! Hopp HCM

D1 | Grosse Vorfreude auf erstes Spiel

Nach einer langen Pause freuen wir uns sehr auf das erste Spiel der Saison am 29. August auswärts gegen DHB Rotweiss Thun 2 im Cup. Der Zufall will es, dass dies die letzten Gegnerinnen der abgebrochenen Saison waren. Vor einem halben Jahr gingen wir knapp als Siegerinnen vom Platz. Nun heisst es an die Leistung vom Frühjahr anknüpfen, zeigen, dass die vielen Trainings über den Sommer etwas bewirkt haben, um das Ziel für den ersten Match zu erreichen – nämlich gewinnen.

Anja Schmid ist neues Vorstandsmitglied

Die vakante Position in der Juniorenleitung konnte besetzt werden: Anja Schmid übernimmt per sofort die Co-Leitung der HC Malters Juniorenabteilung zusammen mit Sämi Müller.

Auflösung & Gewinner des Time Out Wettbewerbs

In der letzten Ausgabe unseres Vereinsmagazins "Time Out" gab es einen kleinen Wettbewerb. Hier findet ihr die Auflösung und die Gewinner der fünf Restaurant-Gutscheine.