H1 | Klare Niederlage trotz gutem Kampfgeist

Nach der zu hohen Niederlage gegen Kriens eine Woche vorher, wollte das Herren 1 gegen die Superbulls aus Zug unbedingt wieder einen Sieg einfahren. Das Cupspiel vom Mittwoch konnte man erfolgreich bestreiten und nun sollte es auch in der Meisterschaft wieder klappen. Die erste Damenmannschaft hat einige Stunden vorher in Zug vorgelegt und überzeugend mit einem Sieben-Tore-Vorsprung gewonnen. Nun lag es an den Herren, in Malters auch noch siegreich zu sein.

D2 | Trotz guter Torhüter-Leistung verloren

Da wir das erste Spiel gegen Stans sehr knapp mit einem Tor verloren hatten, wollten wir natürlich dieses Mal den Match für uns entscheiden.
Anders als wir es uns vorgenommen hatten, sind wir aber schon in den ersten Minuten in Rückstand geraten. Wir hatten Probleme mit der Absprache in der Verteidigung und auch unsere Chancenauswertung und Ballverluste wirkten sich schlecht auf den Spielstand aus. Zur Pause stand es 13:10 für den BSV Stans.

D1 | Weitere 2 Punkte auf dem Konto

Der Match am vergangenen Samstag brachte wie erwartet dem Damen 1 weitere 2 Punkte und macht den Platz über dem Strich zur Abstiegsrunde gegenwärtig. 

Die Erstligistinnen aus Malters starteten mit einer grandiosen Führung in das Spiel. In der 10ten Minute erzielten die Zugerinnen ihr erstes Tor, der Spielstand lautete 5:1. Bis dahin lief in der Verteidigung alles rund, so dass das 2te Tor und eine Führung von 5 Toren Differenz an der Anzeige zu Gunsten der Malterser in der 13 Spielminute stand. Diese Differenz ist natürlich auch aufgrund der hervorragenden Torwartleistung von Susi Erni erreicht worden. Stetig nahm jedoch die Stärke der Verteidigung ab und die Gegnerinnen trafen verhältnismässig oft ins Netz. Wie hinten so auch vorne nahm die Präsenz ab. Die Aufsteigerinnen machten hauptsächlich den Aufbauspielerinnen das Erreichen eines guten Torflusses schwer, da sie ihre Zone in einer 5:1 Strategie verteidigten.

H1 | Pflicht erfüllt – eine Runde weiter

Am vergangenen Mittwoch (15.11.17) debütierte das Herren 1 im R-Cup. Dank dem Freilos startete man direkt in die 2. Runde des Cupbetriebs, wo der 4.-Ligist Dagmersellen zuhause auf die Malterser wartete. Nicht nur ein Sieg, sondern auch mit einem guten Gefühl nach Hause gehen, waren die Erwartungen der Trainer und Spieler. Mit schnellem Handball und gemeinsamer Verteidigungsarbeit sollte das H1 die Partie für sich entscheiden. Die grosse Altersdifferenz zwischen den beiden Mannschaften und die geleistete Beinarbeit/Athletik in den Trainings spielten den Maltersern in die Karten.

D1 | Spiel in Zug

Am kommenden Samstag, den 18. November, treffen die Erstligistinnen auswärts auf die Tabellenletzten Zug. Das erste Aufeinandertreffen der beiden Mannschaften, welches mit 30:11 für Malters entschieden werden konnte, brachte uns den ersten Sieg dieser Saison. Nie war unsere Führung gefährdet, die Aufsteigermannschaft hatte von Anfang bis Ende des Matches keine Chance, sie wurden wortwörtlich in allen Belangen von uns überrollt.

Deshalb reisen wir mit entsprechender Vorfreude und voller Hoffnung nach Zug, um 16.00 Uhr den Kampf um weitere Gewinnerpunkte anzutreten.
Hopp Malters!

H1 | Schwache Vorstellung gegen den Leader

Die Vorrunde neigt sich schon langsam dem Ende zu. Der HC Malters war vor dem Spiel an diesem Samstag auf dem guten dritten Platz. HC Kriens hiess der Gegner und es galt ihnen die zweite Niederlage in dieser Saison zuzuführen. Bis zu diesem Zeitpunkt konnten die Krienser lediglich vom KTV Muotathal bezwungen werden.

Motiviert starteten die Malterser in die Partie. Es war das Heimteam, welches in den ersten zwanzig Minuten vorlegte. Der HC Kriens war dicht dabei und konnte jeweils postwendend ausgleichen. Nach zwanzig Minuten war dann aber Schluss mit dem Tore schiessen von Seiten des HCM. Es gelang vorne gar nichts mehr und in der Abwehr hatte das Herren 1 extrem Mühe die abschlussstarken Krienser in Schach zu halten. Die letzten zehn Minuten der ersten Halbzeit konnte Malters kein einziges Tor mehr erzielen. Der HC Kriens hingegen fand sich immer besser im Spiel und überrollte den HCM förmlich. Sie vermochten aus einem Unentschieden in der zwanzigsten Minute, eine Acht-Tore-Vorsprung zur Pause zu machen.

D1 | Sprung über den Strich geschafft

Die Zuschauer in der Oberei Malters durften sich auf ein spannendes und hartumkämpftes Meisterschaftsspiel freuen. Der HR Hochdorf befindet sich in der Tabelle knapp vor dem HC Malters auf dem zweiten Tabellenrang und somit über dem sichernden  Aufstiegs-Strich.

Dort wollte das Damen1 des HCM ebenfalls hin – und so begann das Spiel um zwei wichtige Punkte voller Motivation und Tatendrang. Die Partie startete ausgeglichen und auf beiden Seiten schlichen sich nebst wenigen Toren sehr viele technische Fehler, Ballverluste und Fehlwürfe ein. Die Seetalerinnen konnten sich nach gut 10 Minuten das erste Mal mit drei Toren Vorsprung (3:6) leicht absetzen, doch der HC Malters reagierte nach einem Team-Timeout in der 13 Minute souverän und erspielte aus dem Rückstand einen 1-Tore-Vorsprung heraus. In dieser Phase brillierte vor allem die Rückraumspielerin Tanja Milojevic mit drei Toren in Folge und erzielte so den wichtigen Anschlusstreffer an den HR Hochdorf. Bis zur Pause gestaltete sich die Partie wieder ausgeglichen und beide Teams zogen sich bei einem Halbzeitresultat von (nur) 9:8 in die Garderoben zurück.

Lagerrückblick, H1-Spitzenkampf und vieles mehr

Viel Action diesen Samstag in der Oberei: Nebst einem grossen Spieltag - inklusive Heimspielen vom H1 und D1 - findet um 19:30 Uhr der Rückblick auf die HC Malters Sportwoche vom Oktober statt.

D1 | Strichduell

Am kommenden Samstag, 11. November 2017 um 20.00 Uhr findet in der Oberei in Malters ein weiteres Derby der Damen statt.

Zu Gast ist das Team von HR Hochdorf. Die Seetalerinnen starteten sehr gut in die Saison. Nach 3 Spielen waren Sie noch ungeschlagen, unter anderem konnten sie auch gegen das Team vom Muotathal gewinnen. Nun läuft es nicht mehr so rund. in den letzten beiden Spielen konnten keine weiteren Punkte mehr auf dem Konto gutgeschrieben werden.

H1 | Sehr gute Antwort auf das vergangene Spiel letzten Mittwoch

Das völlig misslungene Spiel gegen den BSV Borba Luzern am letzten Mittwoch haben wir vergessen und sind mit neuer Motivation und hohem Selbstvertrauen gegen den zweitplatzierten BSV Stans angetreten. Der Match startete schon sehr gut. Wir machten wenige technische Fehler und holten uns schon früh die Führung. Unsere Abwehr stand viel fester und sicherer als letzten Mittwoch. Auch Ersatzspieler auf der Bank feuerten die Mannschaft mit viel Lärm das ganze Spiel über an. Bis zur Pause erspielten wir uns eine sehr gute Ausgangsposition mit einem Spielstand von 10:14.