D1 | Hervorragender Abschluss

Gut gelaunt machte sich das Damen 1 am Samstagabend auf den Weg nach Basel. Im letzten Spiel der Finalrunde wollte der HC Malters nochmals eine gute Leistung abrufen und zeigen, dass das Team verdient auf dem zweiten Rang steht.

D2 | Knappe Niederlage gegen STV Willisau

Nach dem verdienten Sieg gegen SG HV Olten am Samstag war das Team sehr optimistisch die Meisterschaft am Sonntag erneut siegreich zu beenden. Kurz vor Spielbeginn wurden drei Spielerinnen verabschiedet: Anja Wyss, Priska Egli und Pia Haas, welche nach 30 Jahren ihre aktive Handballkarriere beendet. Danke an alle... für den Einsatz im Dress des HCM.

D1 | Letztes Spiel der Saison

Mit einem Sieg auswärts gegen den HV Herzogenbuchsee (28:23) konnte das Damen 1 zwei weitere Punkte holen und sich definitiv den zweiten Platz in der Finalrunde sichern. Am kommenden Samstag folgt nun das letzte Spiel dieser Saison. Dafür reist das Damen 1 nach Basel, wo die Mannschaft auf die HSG Leimental ll trifft.

D2 | We want it that way!

Das Damen 2 trat die Büslifahrt nach Olten mit guter Stimmung an. Nebst dem fast schon traditionellen Backstreet Boys Song „I want it that way“ gab die Mannschaft auch noch ein Geburtstagsständli für die liebe Betty zum Besten. Dabei fiel schnell auf, dass der Gesang und die Leistung auf dem Handballfeld der Damen etwas Entscheidendes gemeinsam haben: grosses, noch nicht ausgeschöpftes Potenzial. Dieses Potenzial sollte gegen die SG HV Olten 2 endlich zum Vorschein kommen.

D1 | 2. Platz gesichert

Am letzten Samstag traf das Damen 1 des HC Malters zum zweiten Mal auf den TV Herzogenbuchsee, mit dem Ziel, sich den 2. Tabellenplatz durch zwei gewonnene Punkte zu sichern. Dies gelangt den Erstligistinnen schlussendlich auch, trotz eher holprigem Einstieg in die erste Halbzeit. In den ersten 15 Minuten schlichen sich auf beiden Seiten einige technische Fehler ein, wobei jedoch der HC Malters seine Chancen weniger gut nutzte als der HV Herzogenbuchsee und so in den Rückstand geriet. Nach 15 Minuten konnte der HC Malters allerdings wieder aufholen und übernahm sogar für kurze Zeit mit drei Toren die Führung. Der Erfolg hielt jedoch nicht lange an, da die Verteidigung des HC Malters an Effizienz verlor und die Gastgeber so erneut die Führung übernahmen. Somit endete die erste Halbzeit in einem 12:10 für der TV Herzogenbuchsee.

H1 | Ligaerhalt!

Auch an einem Donnerstagabend fanden sich eine erfreuliche Anzahl Zuschauer in der Sporthalle Oberei, um Zeuge des allfälligen Ligaerhalts zu werden. Der Gegner war der TV Horw, welcher sich mit fünf Punkten am Ende der Tabelle befand. Der HC Malters mit 16 Punkten, auf Platz neun in der Tabelle, war somit klarer Favorit. Aufgrund der vorgehenden Niederlagenserie war man aber auf Zuschauerseite vorsichtig mit voreiligen Schlüssen aufgrund der Tabellensituation.

D1 | Gastspiel gegen den HV Herzogenbuchsee

Am kommenden Samstag um 17:30 Uhr wird das Damen 1 des HC Malters zum zweiten Mal in dieser Rückrunde auf den HV Herzogenbuchsee treffen, diesmal zu Gast in der Halle Herzogenbuchsee Mittelholz. Das erste Aufeinandertreffen der beiden Mannschaften vor erst gut zwei Wochen endete in einem sehr knappen Sieg für den HC Malters, mit einem Resultat von 21:20. Gemäss Meisterschaftstabelle müsste es auch diesmal möglich sein, einen Sieg gegen die Tabellenletzten zu erzielen. Trotzdem sollte der Gegner nicht unterschätzt werden, immerhin wurde der erste Sieg nur sehr knapp erzielt.

Mit einer aggressiven Verteidigung, effizienten Angriffen und einer guten Teamleistung hat der HCM jedoch gute Aussichten sein Ziel zu erreichen und 2 Punkte nach Hause zu holen.

D2 | Erneut knappe Niederlage

Am Sonntag fuhren wir mit voller Vorfreude Richtung Thun. Wir haben uns konzentriert eingewärmt und sind auch so in den Match gestartet. Beide Mannschaften kämpften um einen Vorsprung. Lange war es ein Kopf an Kopf rennen. Doch in der ersten Halbzeit haben wir diesen Kampf gewonnen und konnten mit einem 9:8 Vorsprung in die Pause gehen.

 

Dies gab uns noch mehr Ansporn für eine gute zweite Halbzeit. Der Ansporn half unseren Vorsprung auszubauen zu einem 12:8. Doch leider kam ein Einbruch in der Verteidigung und sie konnten uns aufholen, dass Kopf an Kopf rennen ging weiter. Bis in der 50. Minute sah es gar nicht so schlecht aus für unseren Sieg. Ab dann nahm unsere Konzentration und Ausdauer ab und sie überholten uns. Dies führte zum Endresultat von 17:20 für Thun.

 

Wir hoffen auf den Sieg im nächsten Match am 7. April 14:00 Uhr in Olten.

D1 | Emotionaler Kampf um den Sieg gegen den HC Arbon

Am vergangenen Sonntag bestritt das Damen 1 von Malters das Spiel gegen den HC Arbon. Die Erholungsphase zwischen dem Spiel vom Samstag gegen den LC Brühl und dem vom Sonntag gegen den HC Arbon war kurz, doch die Mannschaft lässt sich nichts anmerken. Top motiviert traf sich das Team in der Obereihalle. Es stand das letzte Heimspiel der Saison an und somit auch für die Aussteiger des Teams das allerletzte Heimspiel. Dieser Kampf um den Sieg war darum mit viel Emotionen verbunden.

Nach der kurzen Verabschiedung von Susi Erni, Sarah Fellmann, Tamara Darusman, Fabienne Mendel, Sandra Wetterwald und Aline Schweizer pfiffen die beiden Schiris die Partie an. Die St. Galler legten zum Start gleich vor und waren nach 5 Minuten bereits 2:5 in Führung. Der HC Malters konnte dann aber den Rückstand konstant halten und schaffte mit aggressiver Verteidigung und erfolgreichen Abschlüssen in der 21. Minute sogar den Ausgleich. Zur Pause betrug der Spielstand 13:11 zu Gunsten der Malteserinnen.

D1 | Niederlage gegen den LC Brühl Handball Future

Am vergangenem Samstag traf das Damen 1 des HC Malters Zuhause in der Halle Oberei auf den LC Brühl Future. Die ersten Minuten des Spiels waren ziemlich ausgeglichen, nach drei Minuten stand es bereits 3:3.  Durch die technischen Fehler sowie Fehlwürfe des Heimteams konnte der LC Brühl den Vorsprung mit jeweils zwei bis drei Toren ausbauen, während dessen das Team des HC Malters versuchte, den Vorsprung des Gegners so klein wie möglich zu halten. Dies gelang bis zur Pause. Die Teams verabschiedeten sich mit einem Punktestand von 10:13 in die Pause.