H1 | Ein harter und nervenaufreibenden Kampf für 2 Punkte.

Geschrieben von Manuel Schmid.

Nach dem Match gegen Willisau und den darauffolgenden Trainings, war der Kopf noch voll mit Änderungen, die im Spiel vorgenommen werden müssen. Dementsprechend kam die magere Truppe, dank dem Herren 2 Team aufgestockt, konzentriert und kampfbereit nach Ruswil.

Während des Matches wurde bald klar, dass es kein einfacher Sieg werden würde, denn die Führung wurde zwischen dem HC Malters und dem SG Ruswil Wolhusen hin und her gegeben. Ohne, dass je eine Mannschaft fähig war, den Vorsprung auf mehr als 2 Goals auszubauen.
Noch kurz vor der Halbzeit verlor der Malteser Trupp die Führung und musste mit einem Resultat von 10:10 in die Pause gehen.

D1 | Sieg gegen ATV/KV Basel

Geschrieben von Tatiana Heini.

Für das Spiel gegen Basel war das Ziel klar: Ein Sieg muss her. Dementsprechend haben wir uns auch auf ein hartes Spiel vorbereitet.

Das Meisterschaftsspiel vom letzten Samstag gegen den ATV/KV Basel startete sehr ausgeglichen und war geprägt von vielen Fehlern. Die Baslerinnen konnten von Beginn an immer wieder mit 1-2 Toren vorlegen, Malters blieb jedoch hartnäckig und konnte den Anschluss halten. Erst in der 14. Minute gelang es den Malterserinnen, mit dem Treffer zum 7:6 erstmals die Führung in diesem Spiel zu übernehmen. Beide Teams mussten sich ihre Tore hart erkämpfen und dementsprechend konnte sich keins der beiden Teams vom Gegner absetzen. Kurz vor der Pause gelang den Baslerinnen noch der Ausgleich zum 16:16 Pausenstand.

H1 | Niederlage - obwohl das letzte gegnerischen Tor in der 45. Minute fiel

Geschrieben von Andri Burri.

Mit Selbstvertrauen reiste das H1 am Samstag 26. Oktober nach Willisau. Die Zuversicht erspielten wir uns eine Woche zuvor, mittels eines Sieges gegen die Muotathaler. Frisch von den Flitterwochen zurück und mit einem klaren Handlungsplan stimmte Tom die Herren für den Match ein. Um 19.00 Uhr wurde angepfiffen, das Netz zappelte zum ersten Mal in der 4. Spielminute, zu unseren Ungunsten. Melas eröffnete in der 7. Minute das Goalkonto des H1, löstedamit jedoch keinen Tor-Regen aus. Die in der Garderobe angesprochene Kompromisslosigkeit und die schnelle erste und zweite Welle liessen auf sich warten. Man lief weder mit der letzten Konsequenz in die Zwischenräume, noch wurde die gesamte Spielfeldbreite genutzt. Dies führte zu einemHalbzeitergebnis von 12:8 für Willisau.

H1 | Punktejagd im tiefen Tal

Geschrieben von Björn Bucher.

Hat es schon Schnee im Tääli? Braucht es ein Allrad mit Winterpneus oder sogar Schneekettenpflicht? Leicht angespannt, aber höchst motiviert nahmen wir die lange Reise auf uns. Ob Schnee oder nicht war uns von Anfang an eher zweitrangig. Unser Fokus lag beim bevorstehenden Match, mit dem Wissen, dass das eine harte Partie gegen den KTV Muotathal wird.

Bei der Matchansprache durch unseren Trainer, war jedem Einzelnen bewusst, wie wir spielen müssen, um wichtige Punkte mitzunehmen nach Malters. Eine offensive und starke Verteidigung mit grosser Laufbereitschaft für das Team war gefordert. Die Anfangsphase des Matches gestaltete sich nicht gerade torintensiv. Durch starke Paraden von unserem Torwart Pascal Renggli konnten wir aber langsam aber stetig in Führung gehen. Das gab dem ganzen Team ein starkes Gefühl und es stand nach 15 min mit 7:4. Je näher die Pause kam, desto mehr liess jedoch die Kraft nach und es schlichen sich öfters technische Fehler ein. Zur Pause stand es 13:13 und jedem war bewusst, ein möglicher Sieg bei 10% mehr Leistung von jedem Einzelnen ist möglich.

D2 | Erfolgreicher Cupsieg von F3 Malters/Emmen

Geschrieben von Chantal Distel.

Am vergangenen Samstag spielte das F3 Malters/Emmen ihrerstes Cupspiel der Saison 2019/2020 gegen die HR Hochdorf. Motiviert und konzentriert standen wir in Emmen auf dem Spielfeld. Wir waren von Anfang an immer in Führung, trotzdem war das Spiel bis zum Schlusspfiff spannend. Mit diesem 28:22 Sieg sind wir sehr zufrieden und können uns auf das nächste Cupspiel gegen LK Zug freuen.

Das nächste Meisterschaftsspiel der F3 Malters/Emmen ist am 19. Oktober gegen SG Ruswil Wolhusen 1 in Ruswil.

D1 | Erneuter Sieg gegen ein SPL2 Team im Cup

Geschrieben von Carmen Manganelli.

Wie viele Metaphern und Redewendungen passen in einen Spielbericht wenn eine nicht reicht? Aber ganz von Anfang...

Unsere Gegnerinnen aus Olten waren uns nicht unbekannt, in der letzten Saison mussten wir uns in der Finalrunde zweimal deutlich geschlagen geben. Somit hatten wir nicht nur emotional gesehen noch eine Rechnung offen. Die Kabinenansage war klar: Keine Gegenstösse riskieren, hart anpacken in der Verteidigung und „Göschenen-Airolo“ was den Trashtalk betrifft. Beim Cup stehen die Zähler auf Null und als Underdog können wir nur gewinnen. Mit diesem Wissen und einem freudigen Kribbeln in den Fingerspitzen starteten wir in die Partie. Der Start glückte uns wie erhofft, wir konnten mit 2:0 in Führung gehen und Olten verzeichnete ihre erste Verwarnung. Es folgten 28 nervenaufreibende Minuten mit stetigem Führungswechsel und Zeitstrafen auf beiden Seiten. Unseren Zuschauern, welche den Weg trotz herrlichem Wetter zu uns in die Oberei gefunden haben (herzlichen Dank für die tolle Unterstützung an dieser Stelle), wurde ein spannender Krimi geboten. Wie es sich für einen echten Hitchcock gehört, beendeten wir die erste Halbzeit mit einem Cliffhanger und gingen beim Stand von 13:13 in die Pause.

D1 | Der Underdog im Cup-Viertelfinal

Geschrieben von Leonie Meier.

«Malters wehrt sich tapfer und scheitert», war am Tag nach dem Cupspiel in der Luzerner Zeitung zu lesen. Das ist eine ziemlich treffende Beschreibung des Abends. Aber alles von Anfang an. 

Die Vorfreude auf das bevorstehende Cupspiel war gross. Man kriegt schliesslich nicht so schnell eine Chance im Viertelfinal des Schweizer Cups zu stehen. Nicht zuletzt deshalb war auch die Aufregung vor dem Spiel deutlich zu spüren. Aber wie es schien tat diese Aufregung den Malterserinnen sehr gut, denn der Start in die Partie gelang und der HCM konnte mit 1:0 in Führung gehen. Die ganze erste Halbzeit konnten die 1. Liga-Damen aus Malters so gut mit dem SPL 1-Team aus Herzogenbuchsee mithalten, dass sich die Überklassigkeit des Gegeners gar nicht bemerkbar machte. Die Malterserinnen konnten mit schön herausgespielten Toren, einer kompakten Verteidigung und den super Paraden von Goalie Sarina Zihlmann sogar ein paar Mal kurz die Führung übernehmen. Das Zwischenresultat zur Halbzeit war ein knappes 8:9 zu Gunsten des HVH.

D1 | Cup 1/4-Final gegen den HV Herzogenbuchsee (SPL1)

Geschrieben von Leonie Meier.

Am kommenden Mittwoch 30. Oktober 2019 (Spielbeginn um 20.00 Uhr) treffen unsere 1. Liga-Damen auf die SPL 1-Mannschaft aus Herzogenbuchsee. Als einzige verbliebene 1. Liga-Mannschaft im Schweizer Cup der Frauen nach zwei erkämpften Siegen gegen die oberklassigen SPL 2-Mannschaften HC Goldach-Rorschach und HV Olten, werden wir uns auch am Mittwoch nicht einfach so geschlagen geben und unser Bestes geben, um uns und den Zuschauern ein spannendes Spiel bieten zu können.

Wir freuen uns auf eure zahlreiche Unterstützung und eine super Stimmung in der Sporthalle Oberei in Malters. HOPP HCM!

D1 | Schweizer-Cup 1/4-Final am Mittwoch 30. Oktober

Geschrieben von David Wyss.

Unser Damen 1 hat sich sensationell für den Schweizer Cup 1/4-Final qualifiziert. Dieses Spiel gegen den SPL1-Vertreter Herzogenbuchsee findet am Mittwoch, 30. Oktober um 20 Uhr in der Oberei statt.

D1 | Niederlage gegen den STV Willisau

Geschrieben von Martina Häfliger.

Am vergangenen Donnerstag spielte das Damen 1 des HC Malters auswärts gegen den STV Willisau. Das Spiel begann unkonzentriert mit technischen Fehlern und Fehlwürfen. Nach einem eher harzigen Start, ging die Partie anschliessend ziemlich ausgeglichen weiter. Beidseitig wurde hart aber fair gekämpft und Tore wurden erzielt. Der STV Willisau stand jedoch immer mit mindestens einem Tor in Führung. In der 29. Spielminute gelang es dem HC Malters den Ausgleich zu sichern und anschliessend mit zwei Toren Vorsprung, mit einem Stand von 10:12, in die Pause zu gehen.

Die zweite Hälfte begann und der HC Malters ging wieder konzentriert an die Sache, das Spiel blieb weiterhin ausgeglichen. Die Malterserinnen konnten den Vorsprung bis zur 54. Spielminute halten, als dann der STV Willisau zum 20:20 ausgeglichen hat. Die Partie blieb spannend bis zur letzten Spielminute. Es wurde hat gekämpft bis zum Schluss, jedoch gelang es dem HC Malters nicht, die Partie zu drehen. Die Partie endete mit einer 23:22 Niederlage für den HC Malters.

D1 | Zweites Auswärtsspiel

Geschrieben von Martina Häfliger.

Nach dem Sieg im Cup 1/8-Final gegen HV Olten steht am kommenden Donnerstagabend das nächste Meisterschaftsspiel auf dem Programm.

Die Malterserinnen treffen am Donnerstag 17. Oktober 2019 auf den STV Willisau.

 

Anpfiff ist um 20.30 Uhr im Hallenbad Willisau. 

Wir freuen uns auf lautstarke Unterstützung. Hopp Malters!

H1 | Kadergrösse verhindert möglichen Punktegewinn

Geschrieben von Lars Schmid.

Den Match gegen Borba Luzern mussten wir mit eher schwierigen Bedingungen bestreiten. Aufgrund von mehreren Abwesenheiten hatten wir lediglich einen Ersatzspieler auf der Bank. Dies hemmte unseren Siegeswillen aber nicht. Im Gegenteil. Unser sehr offensives Vereidigungssystem zeigte eine gute Wirkung, sodass unser Gegner Mühe hatte, sich Chancen zu erarbeiten. Wir konnten die Ballgewinne aber anfänglich nicht verwerten, sodass wir nach ca. 10 Minuten 2:5 im Rückstand lagen. Danach verbesserte sich aber unsere Chancenauswertung und wir holten auf. Nach 17 Minuten gingen wir sogar mit einem Stand von 7:6 in Führung. Wir bauten die Führung danach auf 2 Tore aus, gingen aber mit einem Torestand von 12:12 in die Pause.