D2 | Matchbericht vom 3. April

Geschrieben von Lilian Vogel.

Auf los gehts los. Die Anreise mit dem Büsli war lange aber sehr angenehm. Der Vater von Claudi fuhr den Bus. Wir haben sehr viel Bonuszeit für die Fahrt eingerechnet und deshalb konnten wir auch eine gemütliche Mittagspause machen.

Motiviert und voller Tatendrang haben wir uns für den Match bereit gemacht. Wir hatten ein konzentriertes Einlaufen und freuten uns auf das Spiel.

Und los gings mit dem Spiel…

Nach 12 Minuten stand 11:3 für Nyon. Wir haben ein Timeout genommen und es wahr die richtige Entscheidung. Danach haben sie in 10 Minuten lediglich ein Tor geschossen. Doch leider kamen die Gegnerinnen wieder in den Flow und brachen unseren. In der Pause stand 18:9 für Nyon.

In der Pause haben wir uns gesammelt und uns überlegt wie wir trotzdem noch zeigen können, dass wir Handballspielen können. Wir klatschten uns ab und los gings mit der zweiten Halbzeit. Das Anspiel war unser. Der Siegeswille war geweckt. Wir haben gekämpft und gekämpft. Der Abstand verringerte sich Tor um Tor. Es sah sehr gut aus, als wir bis auf fünf Tore an Nyon rankamen. Doch nach einigen  technischen Fehlern, vergrösserten sie den Abstand zu uns wieder. Am Ende stand 32:23, was heisst beide haben in der zweiten Halbzeit 14 Tore erzielt. Somit hatte unser Siegeswille voller Erfolg. Wir freuen uns auf die nächsten Spiele, da wir nun alle Ausswärtsspiele in der Westschweiz gespielt haben.