H1 | Ab ins Tääli

Geschrieben von Melas Furrer.

Am vergangenen Samstag ging es fürs Herren 1 nach zwei spielfreien Wochenenden mit der Auswärtspartie gegen den KTV Muotathal weiter.

Mit einigen Spielerabsenzen (teils verletzungsbedingt) ging es mit dem Büssli in Richtung Muotathal. Diesmal gab es zum Glück keine Verzögerung aufgrund eines technischen Defekts am Bus, aber ein Alpabzug kurz vor Muotathal zögerte die Ankunft um einige Minuten hinaus. Nichts desto trotz, traf eine motivierte Truppe in der eher frösteligen Halle ein.

Der Start in die Partie verlief in einem ganz anderen Tempo als der Alpabzug bei der Hinfahrt. Der HCM zog in den ersten Minuten ein hohes Tempo an. Durch Balleroberungen in der Defensive und ein gutes Umschaltspiel in den Angriff wurden die Muotathaler kurzzeitig überrascht und ausgespielt. Nach 7 gespielten Minuten resultierte ein dünner 5:3 Vorsprung. Mittels Penalty in der 13. Minuten konnte noch das 7 zu 7 erzielt werden, bevor der HCM eine Schwächephase erlitt. Die Phase dauerte bis zur 26. Minuten an. Erst dann konnte das 8. Tor wiederum mittels Penalty erzielt werden. Die Muotathaler hatten bis dahin bereits 14 Treffer erzielt. Bis zu Pause konnte der Rückstand nicht mehr aufgeholt werden und der HCM ging mit einem 11:17 in die Garderobe zurück. Die Ansprache vom Trainer war entsprechend der Leistung ab der 13. Minute nicht gerade lobenswert. Die vielen Strafen seitens Muotathal konnten nicht genützt werden und hinten hatte man so einige Abpraller vom Goalie nicht in die eigenen Hände bringen können.

Direkt nach der Pause starteten die Teams zu Beginn mit einem 5 gegen 5, da beidseitig noch Zeitstrafen liefen. Der HCM vermochte nach der Pause keinen Schwung aufzunehmen. Vielmals scheiterte man am Schlussmann der Muotathaler. Daraus resultierte ein 15:25 Rückstand bis zu 45. Minuten. Nach dem Team-Timeout der Muotathaler fand der HCM plötzlich zurück ins Spiel. Die Deckung wurde umgestellt und somit der Gegner vor eine neue Herausforderung gestellt. Bis zum Ende der Partie konnte der Rückstand von -10 auf -3 reduziert werden. Der HCM hat bis zum Schluss gekämpft, belohnt wurde man leider erneut nicht.

Nach 4 gespielten Meisterschaftsspiele, alle auswärts, findet nun am nächsten Samstag das erste Heimspiel in der Obereihalle statt. Anpfiff ist um 20 Uhr gegen den STV Willisau.