H1 | Grenzen klar aufgezeigt, Saisonendspurt!

Geschrieben von Björn Bucher.

Das Herren 1 ist dringend auf Punkte angewiesen und wusste, dass mit Dagmersellen ein unbequemer Gegner auf uns zukommt. Die Vorbereitungen waren sehr intensiv und wir konnten uns vorab gut einstellen auf einen harten Kampf.

Am Matchtag konnten wir leider unsere trainierten Sachen nicht wie gewünscht umsetzen. Nach der Startphase von rund zehn Minuten zeichnete sich dies mit einem 6:2 Rückstand gegen das Heimteam ab. Wir kämpften munter weiter um dran zu bleiben und versuchten unserere technischen Fehler zu minimieren. Trotzdem stand es zur Pause dann klar 13:18 für die Dagmerseller.

Nach der Halbzeitansprache der beiden Trainer war klar, das wir mehr zeigen können und müssen. Wir motivierten uns gegenseitig stark, um dem Publikum eine bessere zweite Hälfte zu zeigen. Die zweite Hälfte verlief dann leider ähnlich wie die Erste. Es haben sich zu viele technische Fehler eingeschlichen. Die Dagmerseller waren am Ende des Tages einfach die bessere Mannschaft. Mit dem Schlusspfiff stand es dann 34:21 für den TV Dagmersellen.

Nun stehen noch zwei letzte offizielle Spiele an, das Erste und letzte Heimspiel dieser Saison gegen den aktuell 5.-platzierten BSV Stans, falls wir nicht in die Abstiegsrunde müssen. Dann das Wochenende darauf Auswärts das, wohl alles entscheidende, Entscheidungsspiel gegen den Abstiegsrivalen Handball Seetal. Seetal hat am vergangenen Wochenende in einem hochspannenden Spiel gegen den BSV RW Sursee 10 Sekunden vor Schluss den Siegestreffer erzielt und damit in der Tabelle ans Herren 1 bis auf einen Punkt aufschliessen können. Seetal trifft in der zweitletzten Runde der offiziellen Meisterschaft auswärts auf Borba Luzern, welche sich aktuell auf dem dritten Tabellenplatz befinden. Grundsätzlich hat also der HC Malters an diesem Wochenende die Möglichkeit den Kopf vorzeitig aus der Schlinge zu ziehen, falls zuhause ein Heimsieg und Seetal ihr Spiel verliert…

Die beiden letzten Partien könnten also die Meisterschaft nicht spannender machen, daher freuen wir auf lautstarke Unterstützung! Hopp HCM!