D2 | We want it that way!

Geschrieben von Miriam Stäldi.

Das Damen 2 trat die Büslifahrt nach Olten mit guter Stimmung an. Nebst dem fast schon traditionellen Backstreet Boys Song „I want it that way“ gab die Mannschaft auch noch ein Geburtstagsständli für die liebe Betty zum Besten. Dabei fiel schnell auf, dass der Gesang und die Leistung auf dem Handballfeld der Damen etwas Entscheidendes gemeinsam haben: grosses, noch nicht ausgeschöpftes Potenzial. Dieses Potenzial sollte gegen die SG HV Olten 2 endlich zum Vorschein kommen.
Obwohl die Startminuten total verschlafen wurden und der HCM mit 4:1 hinten war, verlor die Mannschaft den Glauben an einen Sieg gegen Olten nicht. Mit etwas Glück gelang dem Damen 2 das erste Goal. Das erste Tor war wie eine Erlösung und es folgten viele gelungene Aktionen, sodass der Anschluss an den Gegner gefunden wurde. Das Team ging mit viel Überzeugung aufs Goal, nutzte die herausgespielten Chancen, trat in der Abwehr als Mannschaft auf und konnte auf einen starken Rückhalt im Goal zählen. All dies führte dazu, dass der HCM zur Pause mit einem Tor Vorsprung (10:11) in Führung lag.
 
Die Pause wurde dazu genutzt, sich gegenseitig zu motivieren und zu pushen. Der Vorsprung konnte dank einer guten Mannschaftsleistung bis auf 5 Tore ausgeweitet werden, bis sich bei beiden Mannschaften viele technische Fehler einschlichen. Die SG HV Olten konnte eine doppelte Unterzahl des HCMs ausnutzen, um 5 Minuten vor Schluss den Anschlusstreffer zum 20:21 zu erzielen. Nun war der ganze Vorsprung wieder weg und in den Köpfen der Spielerinnen des HCMs spielten sich diverse Déjà-vus ab. Zu viele Spiele hatte man schon in den letzten Minuten wieder aus der Hand gegeben... Aber das sollte nicht noch einmal vorkommen. Die Mannschaft blieb trotz des Anschlusstreffers ruhig und konzentriert. Als Team erkämpfte sich das Damen 2 erneut einen passablen Vorsprung und gewann mit 21:24 gegen den 1. Platzierten. Obwohl der erste Sieg in der Rückrunde nichts mehr an der Tabellensituation verändern vermag, kann daraus viel Selbstvertrauen für die Barrage-Spiele mitgenommen werden.