D1 | 2. Platz gesichert

Geschrieben von Aline Schweizer.

Am letzten Samstag traf das Damen 1 des HC Malters zum zweiten Mal auf den TV Herzogenbuchsee, mit dem Ziel, sich den 2. Tabellenplatz durch zwei gewonnene Punkte zu sichern. Dies gelangt den Erstligistinnen schlussendlich auch, trotz eher holprigem Einstieg in die erste Halbzeit. In den ersten 15 Minuten schlichen sich auf beiden Seiten einige technische Fehler ein, wobei jedoch der HC Malters seine Chancen weniger gut nutzte als der HV Herzogenbuchsee und so in den Rückstand geriet. Nach 15 Minuten konnte der HC Malters allerdings wieder aufholen und übernahm sogar für kurze Zeit mit drei Toren die Führung. Der Erfolg hielt jedoch nicht lange an, da die Verteidigung des HC Malters an Effizienz verlor und die Gastgeber so erneut die Führung übernahmen. Somit endete die erste Halbzeit in einem 12:10 für der TV Herzogenbuchsee.

Nach der Pause startete der HC Malters konzentriert und mit neuem Elan in die zweite Halbzeit. Die Gastgeberinnen waren nicht gefasst auf diesen frischen Energieschub und der HC Malters konnte abermals eine knappe Führung übernehmen. Hingegen wurde auch dieser Vorsprung wieder aufgeholt und während fünf Minuten war es ein ständiges Hin und Her zwischen dem Ausglich des HV Herzogenbuchsees und dem 1-Tor-Vorsprung des HC Malters. In der letzten Viertelstunde konnten sich die Spielerinnen des HC Malters durch eine kompakte Verteidigung und eine saubere Chancenauswertung aber doch noch absetzten und gerieten sogar mit 6 Toren in Führung. Diese konnte beinahe aufrechterhalten werden, und so endete das Spiel in einem 23:28 und dem sicheren 2. Platz für den HC Malters.

HV Herzogenbuchsee - HC Malters  23:28 (12:10)

Telegramm: Drei 2-Minuten Strafen gegen HV Herzogenbuchsee, zwei 2-Minuten Strafen gegen HC Malters

Zihlmann, Schweizer; Meier, Milojevic (4), La Scalea (3), Fellmann (2), Lussi (1/1), Mendel (4), Darusman (8), Iten, Engel (6)

 

Bemerkungen: HC Malters ohne Barone, Erni, Furrer, Ineichen, Müller, Wetterwald (abwesend), Renggli (verletzt)

Bericht aus der Sicht des Gegners