D2 | Schlecht belohnt

Geschrieben von Anja Wyss.

Mehr Überzeugung beim Abschluss und somit eine bessere Chanchenauswertung  sowie gute Verteidigungsarbeit über 60 Minuten waren die Ziele für das anstehende Heimspiel gegen den SG HV Olten 2.
Die Partie begann ausgeglichen, wobei sich bis zur Pause keines der Teams mit mehr als drei Toren absetzten konnte. Technische Fehler und nachlassender Druck auf das gegnerische Tor waren somit auch der Grund, weshalb der herausgespielte Vorsprung von Malters bis zur Pause wieder weg war.

Mit dem Pausenstand von 14:14 war noch alles möglich und so wollten die Malterserinnen nochmals alles dafür tun, um endlich mit einem Sieg belohnt zu werden. Der Start in der zweiten Halbzeit gelang gut und man konnte wieder einen kleinen Vorsprung herausspielen. Leider fehlte aber wieder die nötige Überzeugung und Coolness, um die Führung weiter auszubauen. Stattdessen legte der Gegner wieder an Tempo zu und ging in Vorsprung.
Malters kämpfte sich in den letzten Minuten des Spiels zwar nochmals tapfer zurück. Leider fehlte aber das Quäntchen  Glück für das verdiente Unentschieden. 

 

HC Malters : SG HV Olten 2 25:26 (14:14)
Haas/Wicki L. (Tor), Fischer (2), Sifrig, Stäldi (2), Flückiger (3), Vogel (2), Manganelli (9), Wyss (3), Wicki N., Emmenegger, Stulz, Hunn (3), Ettlin (1)