D1 | Gegen Arbon verloren

Geschrieben von Larissa La Scalea.

Am letzten Samstag reiste das Damen 1 des HC Malters nach Arbon an den Bodensee. Während der zweistündigen Fahrt bereiteten sich die Spielerinnen mit einer guten Portion Hörnlisalat, unterhaltsamen Gesprächen oder einem Nickerchen auf das Spiel vor. In Arbon angekommen fühlte sich das Team bereit und die Anforderungen waren klar. Die erwartete aggressive Verteidigung auf Seiten des HC Malters liess jedoch zu wünschen übrig und die Spielerinnen des HC Arbons konnten ihre Torschüsse erfolgreich verwerten. Auch im Angriff schlichen sich einige technische Fehler ein, welche von den Gegnerinnen gnadenlos ausgenützt wurden und den HCM schliesslich bis zu sieben Tore in Rückstand brachte. Obwohl die Spielerinnen des HC Malters immer wieder den Abschluss suchten, konnten sie nicht genügend Tore daraus erzielen, so dass die beiden Teams mit einem 16:10 die erste Halbzeit beendeten.

Zurück von der Pause wirkte das Team sehr konzentriert und fokussiert. Es wurde von einer 6:0 in eine 5:1 Verteidigung umgestellt, womit der HCM die Gegnerinnen besser im Griff hatte. Schritt für Schritt konnte der HC Malters die Tordifferenz verkleinern, bis in der 50 Minute schliesslich der Ausgleich gelang. Leider konnte dieser Spielstand nicht weiter verbessert oder gehalten werden und der HC Arbon nützte jede Schwachstelle des HC Malters aus. Am Ende zählten sich erneut viele Fehler beim HCM, während dem die Gegnerinnen konstant und erfolgreich agierten. Das Spiel endete mit einem 28:24 für den HC Arbon. Diese zwei Punkte gingen an die Gegnerinnen vom Bodensee, schon bald gibt es jedoch die Revanche. Am 25. März um 17.00 Uhr in der Obereihalle in Malters findet das Rückspiel statt, wobei das Damen 1 des HC Malters um jeden Punkt kämpfen wird und so hoffentlich die Rechnung vom letzten Samstag begleichen kann.

 

HC Arbon - HC Malters 28:24 (16:10)

Telegramm: 3mal 2-Minuten Strafe gegen HC Arbon, 2mal 2-Minuten Strafe gegen HC Malters

Zihlmann (1.-14., 26.-60.), Schweizer (15.-25.); Darusman (7), Engel (3), Furrer (1), Iten (3), La Scalea (5), Lussi, Meier (1), Mendel (2), Milojevic (2)

Bemerkungen: HC Malters ohne Barone, Erni, Fellmann, Ineichen, Müller, Wetterwald (abwesend), Renggli (verletzt)

Bericht aus der Sicht des Gegners