D1 | 3. Sieg gegen Muotathal

Geschrieben von Michaela Barone.

Vor grosser Kulisse trafen die Malterserinnen auf einen bereits bekannten Gegner. Zum vierten Mal in dieser Saison stand das Derby gegen die SG Muotathal/Mythen-Shooters auf dem Programm. Der Start begann ausgeglichen und keine der beiden Mannschaften konnten sich absetzten. So stand es nach 15 gespielten Minuten 6:6. Danach war es der HC Malters, der vorlegen konnte. Mit einer kompakten Abwehr und souveränen Toren konnte ein 3-Tore Vorsprung herausgespielt werden. Leider wurden dann bis zur Pause nicht mehr mit der gleichen Konsequenz im Angriff abgeschossen und die Abwehr lies nach. So ging der HC Malters mit dem knappen Vorsprung von einem Tor in die Pause.

Die Devise der zweiten Halbzeit war klar, hinten kompakt stehen, vorne einfachen Handball spielen und die Chancen konsequent verwerten. So war es dann auch. Mit einer guten Verteidigung konnte der Vorsprung Tor für Tor erhöht werden. Auch im Angriff erzielten wir schön herausgespielte Torchancen, welche mehr oder weniger gut verwertet wurden. So war nach 52 Spielminuten beim Stand von 26:17 klar, dass die zwei Punkte in Malters bleiben. So freuten wir uns über das wohlverdiente Schlussresultat von 27:21. Das Damen 1 zeigte eine super Teamleistung, an welche sich das Team für die kommenden Spiele auf jeden Fall festhalten kann. Aber die Arbeit geht uns nicht aus, so muss das Ziel der kommenden Spiele klar sein, die Chancen kaltblütiger zu verwerten und die technischen Fehler zu minimieren.

 

HC Malters – SG Muotathal/Mythen-Shooters 27:21 (13:12)

Telegramm: eine 2-Minuten Strafe gegen HC Malters, eine 2-Minuten Strafe gegen SG Muotathal/Mythen-Shooters

Zihlmann (1.-30), Erni (31.-60); Darusman (5), Engel (6), Fellmann (2), La Scalea (3/1), Lussi, Meier (1), Mendel (4), Milojevic (5), Stäldi, Wetterwald (1/1)

Bemerkungen: HC Malters ohne Barone, Furrer, Ineichen, Iten, Müller, Schweizer (abwesend), Renggli (verletzt)

 

Bericht aus der Sicht des Gegners