D1 | Zurück gekämpft

Geschrieben von Melanie Engel.

Am Samstagabend spielte unser Damen 1 zu Hause gegen den HSG Leimental II. Es war das erste Aufeinandertreffen der beiden Mannschaften.

Das Team aus Leimental fand besser ins Spiel und kam zu vielen einfachen Torchancen. Die Malterserinnen hingegen schienen noch nicht im Spiel angekommen zu sein, die Verteidigung war zu Lückenhaft und sie erzielten erst nach 5 Minuten das erste Tor. Der Rest der ersten Halbzeit ist schnell erzählt, aufgrund zu vieler Eigenfehler und inkonsequenten Abschlüssen des Heimteams, konnten die Gäste den stetigen 3-4 Tore Vorsprung mit in die Pause nehmen  (7-10).

Die Worte in der Garderobe zeigten umgehend ihre Wirkung. Mit einem fulminanten Start in die zweite Halbzeit und einer starken Abwehrleistung konnte die Aregger/Fallet-Truppe bereits in der 39 Minute das erste Mal in Führung gehen. Die Luzernerinnen waren fortan wie ausgewechselt und gaben den Vorsprung bis zum Schluss nicht mehr aus der Hand. Dank dem Kampfgeist und der Teamleistung gewann der HC Malters verdient mit 20:17.

  

HC Malters – HSG Leimental II 20:17 (7:10)

Telegramm: zwei 2-Minuten Strafen gegen HC Malters, zwei 2-Minuten Strafen gegen HSG Leimental II

Erni (1.-15.), Zihlmann (16.-60); Darusman (5/1), Engel, Fellmann (4/1), Ineichen (5), Lussi, Meier, Mendel (2), Milojevic (4), Stäldi, Wetterwald

Bemerkungen: HC Malters ohne Barone, Furrer, Iten, La Scalea, Müller, Schweizer (abwesend), Renggli (verletzt)