H1 | Grosse Bemühungen bleiben ohne Ertrag

Geschrieben von Lucien Lachat.

Nach einem erfolgreichen Cupspiel am Freitagabend in Emmen, wollte das Herren 1 alles daransetzen, am Samstagabend auch vor Heimpublikum einen Sieg einfahren zu können. Der Gegner war der punktegleiche HC Mutschellen. Auch die Gastmannschaft hatte einen Fanklub im Schlepptau, welche ihr Team von Anfang an lautstark anfeuerten. Trotzdem starteten die Mutscheller eher verhalten in die Partie. Der HC Malters tat es ihnen jedoch gleich und so ergab sich in den ersten zehn Minuten ein ausgeglichenes Spiel, bei beidseitig bescheidener Ausbeute von je drei Toren. Der Ball war hart umkämpft und die beiden Kontrahenten schenkten sich im Zweikampf nichts. Trotz den Bemühungen des HC Malters, gelang den Gästen mehr und so geriet der HCM kurz vor der 20. Minute mit vier Toren in Rückstand. Malters probierte sich zurück in Richtung unentschieden zu kämpfen, fand jedoch kein Rezept gegen das geschickte Kreisspiel der Mutscheller und so konnten die Aargauer ihre Führung bis zur Pause sogar noch auf fünf Punkte ausweiten.

Zurück aus der Kabine waren die Malterser bereit, nochmals alles daran zu setzen, dieses Aufeinandertreffen erfolgreich gestalten zu können. Der HC Mutschellen zog an diesem Abend jedoch nur wenige schwache Minuten ein und so war ein fünf Punkte Vorsprung aufzuholen, eine grosse Herausforderung für s’Eis. Immer wieder gelang es dem HC Malters auf vier Tore an die Gäste heranzukommen, jedoch fehlte ein dominantes Momentum, um sie aufholen zu können. Gegen Schluss des Spiels gelang dem bemühten HC Malters leider nicht mehr viel und die Gegner aus Mutschellen konnten ihren Vorsprung auf ein 27:34 ausbauen, bevor die Schiedsrichter die Partie letztendlich beendeten.

Nach diesem nervenaufreibenden Samstagabend steht nun erstmal eine Spielpause an. Als nächstes trifft s’Eis auf den BSV Stans und zwar am Sonntag, 25. Februar um 15:00 in der Oberei Malters. Vielen Dank an alle Zuschauer, welche den Weg in die Sporthalle gefunden haben, wir setzen alles daran, dass ihr beim nächsten Besuch wieder ein Sieg zu sehen bekommt!