D1 | Auswärtssieg

Geschrieben von Susi Erni.

Der HCM startete nicht sehr vielversprechend in das 3. Duell in dieser Saison gegen Muotathal.

Die 3-2-1 Verteidigung war löchrig und im Angriff fehlte der Aregger/Fallet Truppe das Durchsetzungsvermögen. Ebenfalls konnten die Muotathalerinnen in der 1. HZ einige einfache Gegenstosstore erzielen. Zwischenzeitlich lag der HCM mit 3 Toren im Rückstand. Doch das Gästeteam kämpfte sich immer wieder heran und gab nie auf. Leider scheiterten die Spielerinnen zu oft an der gegnerischen Torhüterin und so gingen die beiden Teams beim Stande von 12:10 in die Pause.

Das Bild änderte sich in der 2. Halbzeit. Die Malterserinnen, angeführt durch die beiden stark aufspielenden Tanja und Sarah, zeigten nun ihr ganzes Können. In der Verteidigung stellte Nicole auf ein 6:0 um und so stand das Team viel kompakter zusammen. Die Luzernerinnen glichen immer wieder aus und in der 42. Minute erzielte Tanja das Tor zur ersten Führung (15:16). Nochmals konnten die Schwyzerinnen ausgleichen (16:16). Nun folgte die stärkste Phase des HCM. In den nächsten 8 Minuten trafen 2mal Sarah, Mela, Tanja und Tami zum 16:21 Zwischenstand. Kein einziges Mal trafen die Gastgeberinnen in dieser Zeit den schwarz/weissen Kasten. Das Team-Time-Out von Muotathal 9 Minuten vor Schluss änderte nichts mehr am Ausgang der Partie. Der HC Malters nahm die 2 Punkte ein weiteres Mal vom Muotathal mit nach Hause und siegte am Schluss verdient mit 19:26.

 

SG Muotathal/Mythen-Shooters - HC Malters – LC Brühl 19:26 (12:10)

Telegramm: zwei 2-Minuten Strafen gegen SG Muotathal/Mythen-Shooters, keine gegen HC Malters

Erni (1.-25.), Zihlmann (26.-60); Barone (2), Darusman (3), Engel (3), Fellmann (5), Iten (2), La Scalea (4/2), Lussi (1), Meier, Milojevic (6)

Bemerkungen: HC Malters ohne Furrer, Ineichen, Mendel, Müller, Schweizer (abwesend), Renggli (verletzt)

 

Bericht aus der Sicht des Gegners