D1 | Letztes Spiel im 2017 verloren

Geschrieben von Tamara Darusman.

Am vergangenem Samstag empfing das Damen 1 des HC Malters die Einsiedlerinnen. Im ersten Spiel im Oktober mussten die Malterserinnen mit einer knappen Niederlage nach Hause fahren. Obwohl die Finalrunde bereits erreicht wurde, war ein Sieg Pflicht und die Vorrunde mit dem ersten Platz zu beenden war das Ziel.

Die ersten Minuten des Spiels waren ziemlich ausgeglichen, so fiel das erste Tor erst nach drei Minuten für den HC Einsiedeln. Aus Sicht des HC Malters begann ab dem Punktestand von 3:3 die Torjagd. Der HC Einsiedeln führte bis zur Pause jeweils immer mit kleineren Vorsprüngen von 1-5 Toren. Durch die technischen Fehler und der fehlenden Aggression in der Verteidigung des HCM war eine Aufholjagd zu schwierig. So trennten sich die beiden Teams in die Pause bei einem Pausenstand von 14:19.

Die zweite Halbzeit startete für beide Teams etwas harzig. Anfänglich kam es bei beiden Seiten zu technischen Fehlern, Fehlwürfen, Verwarnungen oder 2-Minuten-Strafen. Der HC Einsiedeln bewahrte mehr Ruhe und konnte sich in der 47. Minute mit acht Toren absetzen. Das Damen 1 des HC Malters schaffte es nicht mehr, an die Einsiedlerinnen heranzukommen, sodass das zweite Spiel gegen den HC Einsiedeln ein zweites Mal mit einer Niederlage von 25:30 beendet wurde. Der Frust war nach dem Spiel spürbar und schade, konnte das Jahr nicht mit dem ersten Tabellenrang beendet werden.

Nichtsdestotrotz wurde die Finalrunde erreicht, sodass in der Rückrunde vorne mitgespielt werden kann (gegen HC Arbon, HSG Leimental 2, SG Muotathal-Mythen-Shooters, HV Herzogenbuchsee 2, LC Brühl Handball Future). Bis dahin verabschiedet sich das Damen 1 in die Weihnachtstage und wünscht allen eine besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins Jahr 2018.  

HC Malters - HC Einsiedeln 25:30 (14:19)

Telegramm: zwei 2-Minute Strafen gegen HC Malters und fünf 2-Minuten Strafen gegen HC Einsiedeln
Zihlmann (1.-48.), Schweizer (49.-60); Barone (2/1), Darusman (4/1), Engel (4), Fellmann (1), Furrer (1), Ineichen (5/2), Iten (1), La Scalea (4/3), Lussi (1/1), Milojevic (2)
Bemerkungen: HC Malters ohne Erni, Müller, Stalder (abwesend), Renggli (verletzt)

Bericht aus der Sicht des Gegners