H1 | Klare Reaktion auf letzte Niederlagen

Geschrieben von Lucien Lachat.

Nach zwei klaren Niederlagen gegen die Superbulls und den KTV Muotathal musste im letzten Spiel dieses Jahres unbedingt wieder ein Sieg her. Der Gegner dieser Partie war die SG Horgen / Wädenswil. Beim Hinspiel in Horgen konnte der HC Malters einen 7-Tore Rückstand zur Pause noch in einen Sieg verwandeln. Diesmal wollte s’Eis von Anfang an die Leitung der Partie übernehmen und abgeklärter ins Spiel starten.

Dies gelang dem Herren 1 gut und sie legten zu Beginn der Partie gleich mit 3:0 vor. Die Verteidigung stand solide und die Torchancen im Angriff wurden verwertet. Der Vorsprung variierte in der ersten Halbzeit zwischen 2 und 5 Toren. Nach 30 Minuten stand es nach einer überzeugenden ersten Halbzeit 15:11. Der Vorteil also auf Seiten der Heimmannschaft, das Spiel war jedoch noch alles andere als entschieden. Anfangs der zweiten Halbzeit machte es den Eindruck, als würden die Gäste stärker aus der Garderobe zurückkommen, was sich auch im Spielstand äusserte. Die Zürcher kamen dem HCM immer näher. S’Eis hielt weiterhin entschlossen dagegen, trotzdem vermochten die Gäste in der 47. Minute zum Spielstand von 22:22 auszugleichen. Es kam nun darauf an, welche der beiden Mannschaften nochmals nachlegen könnte. Zum Glück, für die zahlreichen Malterser Zuschauer, war es an diesem Abend der HCM, welcher noch grössere Reserven anzuzapfen hatte. Die Führung konnte langsam wieder ausgebaut werden und zum Schluss konnte der HCM die Partie, dank einer starken Leistung, mit 30:25 für sich entscheiden. Aufgefallen ist vor allem Trainer Willy Vogel, welcher sich wieder einmal auf dem Spielfeld fand und (wahrscheinlich aufgrund geheimer Trainingseinheiten) ganze neun Tore erzielte. Dank diesem Sieg kann das Herren 1 mit einem komfortablen Abstand auf den roten Strich in die Winterpause.

Danke an alle Zuschauer, welche sich zum Raclette und Glühwein den Match angeschaut haben. Wir vom Herren 1 wünschen allen Supportern frohe Festtage und freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen im neuen Jahr!