H1 | Klare Niederlage trotz gutem Kampfgeist

Geschrieben von Lucien Lachat.

Nach der zu hohen Niederlage gegen Kriens eine Woche vorher, wollte das Herren 1 gegen die Superbulls aus Zug unbedingt wieder einen Sieg einfahren. Das Cupspiel vom Mittwoch konnte man erfolgreich bestreiten und nun sollte es auch in der Meisterschaft wieder klappen. Die erste Damenmannschaft hat einige Stunden vorher in Zug vorgelegt und überzeugend mit einem Sieben-Tore-Vorsprung gewonnen. Nun lag es an den Herren, in Malters auch noch siegreich zu sein.

Die Zuschauer fanden sich auf der Tribüne und das Spiel konnte beginnen. Beide Teams spielten gleich zu Beginn schnell und energisch nach vorne. Der HC Malters war jedoch, im Gegenteil zu den Superbulls, zu nachlässig mit der Chancenauswertung. Aus diesem Grund konnte die HSG aus Zug schnell mit drei Toren in Führung gehen. Richtig absetzen konnten sie sich jedoch nicht und die Malterser kämpften sich bis zur 23. Minute auf ein 9:9 zurück. Danach folgte, wie im Spiel gegen den HC Kriens, eine Flaute für den HCM. Diese dauerte bis zur 30. Minute des Spiels an und gab den Gästen die Möglichkeit, mit Sieben Toren in Führung zu gehen. Vor der Pause war das Heimteam noch einmal erfolgreich und man ging mit einem Punktestand von 10:16 in die Pause. Anfangs der zweiten Halbzeit war das Spiel wieder recht ausgeglichen. Die Malterser vermochten es wieder, Tore zu schiessen und die Superbulls waren weiterhin solide. Mit der Zeit schlichen sich beim HCM aber immer mehr technische Fehler ein, was zu diversen Ballverlusten führte und somit ein Aufholen des Rückstandes verunmöglichten. Die Malterser kämpften bis zum Schluss, konnten aber leider an der Situation nichts mehr ändern und so endete der Match 21:29.

Der HC Malters befindet sich in der Tabelle momentan an siebter Stelle mit einem Punkt Vorsprung auf den HC Mutschellen. Luzern, Stans, Horgen und Muotathal belegen mit einem Punkt Vorsprung auf den HCM Platz 3-6. Somit bleibt s’Eis weiterhin gut im Rennen, ein Sieg ist aber wieder nötig, um diese Position halten bzw. verbessern zu können. Im nächsten Spiel wartet nämlich der KTV Muotathal, welcher direkt vor Malters in der Tabelle steht. Für Zuschauer, die gerne wiedermal einen Match vom Eis im nahegelegenen Muotathal schauen möchten, finden sich am 2. Dezember um 15:00 in der MZH Muotathal. Wir freuen uns auf Pauken, Plakate und laute Vereinsgesänge!

Gleich danach spielt das Damen 1, ebenfalls im Muotathal um 17.00 Uhr. Der Weg lohnt sich also.... Hopp Malters