H1 | Schwache Vorstellung gegen den Leader

Geschrieben von Lucien Lachat.

Die Vorrunde neigt sich schon langsam dem Ende zu. Der HC Malters war vor dem Spiel an diesem Samstag auf dem guten dritten Platz. HC Kriens hiess der Gegner und es galt ihnen die zweite Niederlage in dieser Saison zuzuführen. Bis zu diesem Zeitpunkt konnten die Krienser lediglich vom KTV Muotathal bezwungen werden.

Motiviert starteten die Malterser in die Partie. Es war das Heimteam, welches in den ersten zwanzig Minuten vorlegte. Der HC Kriens war dicht dabei und konnte jeweils postwendend ausgleichen. Nach zwanzig Minuten war dann aber Schluss mit dem Tore schiessen von Seiten des HCM. Es gelang vorne gar nichts mehr und in der Abwehr hatte das Herren 1 extrem Mühe die abschlussstarken Krienser in Schach zu halten. Die letzten zehn Minuten der ersten Halbzeit konnte Malters kein einziges Tor mehr erzielen. Der HC Kriens hingegen fand sich immer besser im Spiel und überrollte den HCM förmlich. Sie vermochten aus einem Unentschieden in der zwanzigsten Minute, eine Acht-Tore-Vorsprung zur Pause zu machen.

Nach der Pause schaffte es s’Eis zwar wieder, einige Tore zu schiessen, jedoch wies die Verteidigung weiterhin viele Unstimmigkeiten auf, was den Krienser die Möglichkeit gab, das Spiel weiterhin zu kontrollieren. Der Abstand war schlicht und einfach zu gross, um gegen ein solides Kriens noch aufholen zu können. Die Krienser konnten den Vorsprung noch etwas ausbauen und das Spiel endete schlussendlich mit einem enttäuschenden Punktetand von 22:34.

Dieses Spiel gilt es schnell hinter sich zu lassen und im nächsten Meisterschaftsspiel gegen die Superbulls aus Zug wieder überzeugen zu können. Erstmals steht aber am kommenden Mittwoch noch ein Cupspiel gegen den TV Dagmersellen an, wo man sich wieder auf der Siegerseite finden will.